Umschulung - Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen

Kommunikationsfähigkeit und Koordinationsvermögen sind gefragt. Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung planen und organisieren komplette Logistikketten. Sie regeln Lagerung, Umschlag und Versand von Gütern aller Art. Sie suchen geeignete Transportmittel und -strecken aus, kümmern sich um Gefahrgut-, Versicherungs-, Grenz- und Zollformalitäten und erarbeiten Terminpläne.

Der Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung berät und betreut Kunden, erstellt Angebote und rechnet die Leistungen ab. Darüber hinaus gehören Schadensmeldung und -regulierung, Erledigung und Überwachung des Zahlungsverkehrs sowie das Mahnwesen zu den Aufgaben. Aufgrund der Vielseitigkeit dieses Ausbildungsberufes werden Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen nicht nur in Speditionen, sondern auch in Transport-, Lagerungs-, Produktions- und Handels-, sowie Entsorgungsbetrieben tätig.

Inhalte

  • Handels- und verkehrsrechtliche Grundlagen

  • Bearbeitung von Frachtaufträgen im Güterverkehr

  • Sammelgut- und Systemverkehre

  • Import- und Exportgeschäft

  • Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern

  • Lagerlogistik

  • Beschaffungspolitik

  • Distributionspolitik

  • Transport auf Luft, Wasser und Schiene

  • Rechnungswesen

  • Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Bewerbungstraining

  • Betriebliches Praktikum

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.