Handyverbot

Smartphones, Tablets, Laptops sind inzwischen unsere ständigen Begleiter. Doch die Ablenkung, die von ihnen ausgeht, kann gefährlich werden, weswegen schon seit einiger Zeit ein Bußgeld fällig wird, wenn man beim Fahren das Handy bedient. Bislang wurde es eher als ein Kavaliersdelikt behandelt. Wenn Sie während der Fahrt telefoniert haben, oder zwar stoppten dabei aber den Motor laufen ließen und auch keine Freisprecheinrichtung nutzten, so wurde das mit 60 EUR Strafe, sowie einem Punkt in Flensburg geahndet. Seit dem 19.10.2017 werden die Strafen gestaffelt und es droht ein einmonatiges Fahrverbot. Telefonieren mit dem Handy OHNE eine Freisprecheinrichtung kostet 100EUR und bringt einen Punkt in Flensburg ein. Wenn eben genanntes zu einer Gefährdung führt, so werden 150EUR fällig, zwei Punkte und Sie dürfen einen ganzen Monat lang nicht fahren. Verursachen Sie einen Unfall, weil Sie durch das Handy abgelenkt waren, so wird Ihr Portemonnaie um 200EUR ärmer, das Punktekonto in Flensburg wächst um 2 Punkte und auch hier müssen Sie einen Monat lang auf Ihr Auto verzichten. Bislang galt so ein Verbot nur für Handys und Autotelefone, aber es wurde nun auch auf Tablets und Laptops ausgeweitet.

Punkte in Flensburg können Sie schon ab 12 Jahren sammeln, wenn Sie z.B. mit dem Fahrrad über eine rote Ampel fahren. So etwas vermindert das Taschengeld um 60EUR und bringt einen Punkt ein. Bei drei Punkten in Flensburg, wird man vorgemerkt. Das hat zwar noch keine unmittelbaren Folgen, doch es wäre eine gute Idee, sich noch mal die StVO durchzulesen, bzw. einen Auffrischungskurs in einer Fahrschule mitzumachen. Sind unter Ihrem Namen vier bis fünf Punkte registriert, kann das zu einer kostenpflichtigen Ermahnung führen. Eine Verwarnung folgt nach sechs bis sieben Punkten und kostet auch etwas. Ab acht Punkten ist der Führerschein weg. Das Fahrverbot bedeutet, Sie müssen die Erlaubnis, ein Fahrzeug bedienen zu dürfen, abgeben. Sie erhalten den Führerschein erst dann wieder, wenn Sie einen schriftlichen Antrag gestellt haben. Doch das geht erst nach frühestens sechs Monaten. Je nach Schwere der Tat, die zu den acht Punkten führte, könnte die Sperrfrist auch länger, als sechs Monaten dauern.

Ein kurzer Blick aufs Display bei 50km/h reicht, um 14m blind zu fahren. Sollten Sie unbedingt telefonieren/simsen/surfen müssen, können Sie rechts ran fahren, Motor ausstellen und DANN alles erledigen!

Unsere Bürozeiten:

Wir haben Montag bis Freitag von 08:00 - 16:30 Uhr für Sie geöffnet.

Telefon Mettmann: 02104/81 76 63-0
Telefon Gelsenkirchen: 0209/800 88 75-0
Telefon Duisburg: 02065/67 62 28-0
Telefon Marl: 02365/50 79 51-5

Wir sind zertifiziert als Bildungsträger nach AZAV durch:

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.